Vorstellung der drei Landtagskandidat*innen von Bündnis 90/Die Grünen für den Wahlkreis 55 in Donaueschingen

Mit einer Kandidatin und zwei Kandidaten zeichnet sich bei den Mitgliedern von Bündnis 90 / Die Grünen im Wahlkreis 55 Tuttlingen-Donaueschingen eine spannende Nominierungsversammlung ab, die aufgrund der Corona-Pandemie auf ungewisse Zeit verschoben werden musste. 

Die drei Kandidaten zur Landtagswahl stellten sich auf Einladung des grünen Ortsverbandes Südbaar in Donaueschingen den Stimmberechtigten vor (von links nach rechts): Maren Ott vom Ortsverband Südbaar, Kandidat Jens Metzger, Kandidatin Angelika Störk, Kreisvorstandssprecherin Isolde Grieshaber, Kandidat Alexander Efinger und Moderator Johannes Schwab vom Ortsverband Südbaar.

Angelika Störk, Jens Metzger und Alexander Efinger (von links nach rechts) kandidieren für den Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen für die Landtagswahl.

Angelika Störk, Jens Mezger und Alexander Efinger bewerben sich um das Mandat für den Landtag, der im März 2021 gewählt werden soll.

Auf Einladung des Ortsverbandes Südbaar stellten sich alle drei Kandidaten in Donaueschingen den Stimmberechtigten aus dem Raum Tuttlingen-Donaueschingen vor.

Vielfältiger könnte das Angebot nicht sein, wenngleich allen drei ur-grüne Themen wie Natur- und Klimaschutz wichtig sind:

·         Alexander Efinger: 52 Jahre jung, ist als Industriemeister Elektrotechnik aktuell als Ausbilder tätig. Er ist Fraktionssprecher für Bündnis 90 / Die GRÜNEN im Gemeinderat Spaichingen.

·         Angelika Störk, 58 Jahre jung, Erziehungs-Politik- und Rechtswissenschaftlerin (M.A.) sowie Diplom-Religionspädagogin (FH) und aktuell als Lehrerin tätig, ist für „Frauen Initiativ“ im Gemeinderat Emmingen-Liptingen aktiv. Sie ist Kreisvorstandssprecherin der Tuttlinger Grünen.

·         Jens Metzger: 29 Jahre jung, B.A. European Studies, M.A. Economics for Transition, absolviert aktuell in Tuttlingen eine Ausbildung zum Schreiner.

Etliche Fragen hatten die drei nach der Vorstellungsrunde zu beantworten. Mit Blick darauf, dass Landespolitik einen hohen Einfluss auf kommunales Wirken hat,  zeigten anwesende Gemeinde- und Kreisrätinnen großes Interesse an den Positionen der sich Bewerbenden. Dazu zählten aus dem Donaueschinger Gemeinderat Michael Blaurock, Uwe Kaminski und Christian Kaiser, zugleich Fraktionssprecher für die Grünen im Kreistag Schwarzwald-Baar. Ebenfalls vertreten war Kreisrätin Maren Ott aus Bräunlingen, die namens des Grünen Ortsverbandes Südbaar die Veranstaltung organisiert hatte. Der Ortsvorsteher von Blumberg-Hondingen, Rolf Schwenk, sowie Hans-Martin Schwarz aus dem Tuttlinger Kreis- und Gemeinderat befanden sich zudem in der Runde. Johannes Schwab vom Ortsvorstand Südbaar moderierte die Veranstaltung.

Die Südbaaar-Städte Donaueschingen, Hüfingen und Blumberg bilden bei der Landtagswahl gemeinsam mit dem Kreis Tuttlingen einen Wahlkreis. Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Nominierungsversammlung auf unbestimmte Zeit verlegt. Die Verantwortlichen erarbeiten zurzeit digitale Formate, um die Mitglieder weiter in den Prozess und inhaltliche Diskussionen einzubinden. Eine Briefwahl ist aufgrund des Parteiengesetzes nicht möglich. 

40 Jahre Grüne im SBK

Bilder von der Jubiläumsfeier