Grüne Schwarzwald-Baar-Kreis

Thomas Marwein (MdL) spricht über Lärmschutz

Thomas Marwein, Landtagsabgeordneter und Lärmschutzbeauftragter der Landesregierung, war am Freitag, 16.11.2018  zu Besuch in Hüfingen. Im Hotel Frank informierte er die Gäste, darunter auch die Landtagsabgeordnete Martina Braun, über die Risiken von Lärm und was dagegen unternommen werden kann.

Thomas Marwein ist Ansprechpartner rund um das Thema Lärm und Vermittler bei Lärmkonflikten. Er weiß um die gesundheitlichen Risiken: „Jährlich gibt es rund 200.000 Todesfälle in Deutschland, die auf Lärm zurückzuführen sind“, erklärte Marwein. Die Auswirkungen des Krachs werden noch immer unterschätzt. Eine Gewöhnung an Lärm finde nicht statt. In Deutschland leide jeder Vierte unter Verkehrslärm. Die Lärmgesetzgebung sei sehr unübersichtlich. „Die einzelnen Lärmarten werden separat betrachtet, obwohl das Ohr jede Lärmquelle wahrnimmt.“

Der Bauingenieur aus Offenburg setzt sich für eine nachhaltige Mobilität und die Stärkung der Rechte der Betroffenen ein. Er berichtete von der „Roadshow Lärmaktionsplanung“. Das Ministerium für Verkehr möchte mit dieser Aktion Städte und Gemeinden bei ihrer wichtigen Aufgabe der Lärmaktionsplanung unterstützen. 

Im Anschluss des Vortrags fand noch eine rege Diskussion mit den betroffenen Bürgern statt. 2014 wurde in Hüfingen ein Lärmaktionsplan aufgestellt, jedoch nichts davon umgesetzt. Im kommenden Jahr sei es dafür umso wichtiger, die Vorschläge der lärmgeplagten Bürger anzuhören und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, so Marwein.

Mehr Infos zum Thema Lärmschutz und den Aufgaben des Lärmschutzbeauftragten der Landesregierung hier:
https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/mensch-umwelt/laermschutz/laermschutzbeauftragter/

Die nächsten Termine


23.01.2019
Neujahrsempfang mit Franziska Brantner
Details folgen