Neues aus der grünen Kreistagsfraktion

Aktuelle Abstimmungen mit der GRÜNEN Fraktion am 4.11. im Kreistag – Maren Ott und Christian Kaiser sind im ÖPNV-Ausschuss. Ein Workshop zur ÖPNV-Tarifreform in der Region führte die Teilnehmer in das Thema ein.

Aktuelle Abstimmungen mit der GRÜNEN Fraktion am 4.11. im Kreistag – Maren Ott und Christian Kaiser im ÖPNV-Ausschuss

Bei der zweiten Kreistagssitzung der neuen GRÜNEN Kreistagsfraktion standen folgende Themen auf der Tagesordnung:

Einbringung des Haushaltsentwurfs 2020,

Einrichtung eines Ausschusses zur Wahl des Landrats am 16.3.2020,

Kalkulation der Abfallgebühren für 2020,

Einrichtung eines beratenden Ausschusses für ÖPNV und Mobilität,

Einführung einer grenzüberschreitenden Gästekarte („3Welten-Card“),

Modernisierung der Internatsküche in der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe in Villingen-Schwenningen.

 

In den ÖPNV-Ausschuss wurden Christian Kaiser und Maren Ott gewählt, Stellvertreter*innen sind Angela Nock und Armin Schott. Hier werden wichtige Themen für die Zukunft des ÖPNV, des Ringzugs sowie des Busverkehrs in der Region beraten werden.

Die für den Tourismus in der Region dringend benötigte Gäste-Karte mit den Namen „3Welten-Card“ wurde einstimmig befürwortet, da sie nicht nur eine reine Mehrwert-Gästekarte sondern auch als Heimat-/Bürger- sowie Firmenkarte verkauft werden soll.

In Kombination mit KONUS (kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs im Schwarzwald) stellt dieses Produkt eine tolle Möglichkeit dar, die Attraktionen im Bereich Schwarzwald-Baar, westlicher Bodensee mit angrenzender Schweiz (Rheinfall / Kanton Schaffhausen) sowie im Landkreis Waldshut zu nutzen. Die Einführung wird zum Saisonbeginn 2021 erfolgen, da noch zahlreiche Verträge mit Beherbergungsbetrieben und Leistungsträgern geschlossen sowie technische und organisatorische Maßnahmen erfolgen müssen.

Mehr Infos hier: 3weltencard.de  

 

Erste Schritte zu einer ÖPNV-Tarifreform in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg – Workshop bringt Thema auf den Weg

Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg begibt sich mit den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Rottweil und Tuttlingen bzw. den Verkehrsverbünden VSB, VVR und TUTicket sowie dem Zweckverband Ringzug auf einen neuen Weg der „Tarifharmonisierung“.

Hintergrund ist unter anderem ein Landesförderprogramm, das ÖPNV-Tickets einfacher und preiswerter machen will, denn Ziel des Landes ist eine umweltverträgliche Mobilität. Dazu muss der öffentliche Personennahverkehr für die Bürger*innen attraktiver gemacht werden.

Maren Ott, Angela Nock und Christian Kaiser vertraten die GRÜNE Kreistagsfraktion bei einem Workshop gemeinsam mit Kreisrät*innen aus den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen. Im Kern wurden von einem Fachbüro fünf mögliche Tarifmodelle vorgestellt, die das System der bestehenden 28 Zonen in der Region vereinfachen soll. Ein sog. „Luftlinientarif“ scheint zwar auf den ersten Blick attraktiv zu sein, beim genaueren Abwägen von Vor- und Nachteilen kristallisierten sich jedoch Modelle mit 3 bis 8 Zonen für die drei Landkreise heraus.

Die GRÜNEN Kreisrät*innen baten in der Abschlussrunde darum, ab sofort auch die Fahrgäste in den Prozess einzubeziehen, denn dort schlummert wichtiges Alltagswissen.

 

Was haltet ihr davon, für die Region, also das Ringzug-Gebiet (Landkreise Schwarzwald-Baar, Rottweil und Tuttlingen) einen Fahrgastbeirat einzurichten?

40 Jahre Grüne im SBK

Bilder von der Jubiläumsfeier