MdB Chris Kühn in der Kirnachstraße in Villingen

Grüne Kandidaten für den Gemeinderat VS machen sich vor Ort ein Bild über die Baumaßnahmen der Studentenwohnungen in der Kirnacherstraße in Villingen.  Mit dabei waren Vertreter des „Bündnis für Faires Wohnen“ und MdB Chris Kühn.

Rainer Müldner, Sebastian Merkle, Elif Cangür, Sebastian Bausch, Chris Kühn (MdB), Thomas Bleile, Karin Zucker, Cornelia Kunkis-Becker, Wolfgang Mallach, Oskar Hahn, Joachim von Mirbach, Rudolf Reim, Jürgen Kern, Bernd Behnisch

Die Kandidat*innen der Grünen zur Gemeinderatswahl  in VS haben sich mit den Vertretern des „Bündnis für Faires Wohnen“ zu einem vor Ort Termin getroffen. Dazu eingeladen wurde der wohnungspolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion Chris Kühn (MdB).

Rainer Müldner, Sebastian Merkle und Sebastian Bausch stellten am Beispiel der ehemaligen Soldatenwohnungen in der Kirnacher Straße den Baufortschritt vor. Die Kandidaten und Herr Kühn waren angenehm überrascht über den energetischen Standard der Gebäude und die Aufstockung bei allen Gebäuden mit Holzmodulbauweise.

Cornelia Kunkis-Becker erläuterte das Integrierte Stadtentwicklungsprojekt  ISEK. „Hier haben wir mit dem Gemeinderat im vergangenen Jahr wegweisende Beschlüsse gefasst. Im Projekt 8 ist das Ziel der Grünen in VS gut beschrieben, Wohnraum für alle und dies sozialverträglich, nachhaltig und innovativ.“

Joachim von Mirbach ergänzt, dass VS auf die Innenentwicklung setzt und daher die nachhaltige Entwicklung des Konversionsgeländes jetzt Priorität hat. Die Vertreter vom Bündnis für Faires Wohnen nutzten die Gelegenheit und adressierten in den ausufernden Bauvorschriften und unterschiedlichen Herangehensweisen der Genehmigungsbehörden große Hindernisse.

Die Kandidaten der Grünen wünschen sich ein lebendiges VS mit aktivem Innenleben, kurzen Wegen und wenig Lärm- und Verkehrsbelästigung. Dafür muss Stadtplanung ökologischer und nachhaltiger betrieben werden und sich an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger ausrichten. Die Zukunft gehört dem ökologischen Bauen. Bei der Aufstockung der Gebäude hier vor Ort, wurde dies bereits mit Holz umgesetzt. „Ein Schritt in die richtige Richtung“ so Oskar Hahn, der für den Gemeinderat kandidiert: „Wir werden uns als Grüne im neuen Gemeinderat dafür einsetzen, dass das Bündnis für Faires Wohnen unterstützt wird. Bezahlbare Mieten müssen ansprechenden Wohnraum für alle erreichbar machen.“

Wolfgang Mallach hat es sich nicht nehmen lassen, den Termin mit seinem Rollstuhl zu erreichen. Er wird sich im neuen Gemeinderat dafür einsetzen, dass auch Menschen mit Beeinträchtigung bei allen Zukunftsprojekten nicht vergessen werden.              


Bild: Rudolf ReimDas Bild kann honorarfrei verwendet werden 

Bildunterschrift:Rainer Müldner, Sebastian Merkle, Elif Cangür, Sebastian Bausch, Chris Kühn (MdB),Thomas Bleile, Karin Zucker, Cornelia Kunkis-Becker, Wolfgang Mallach, Oskar Hahn, Joachim von Mirbach, Rudolf Reim, Jürgen Kern, Bernd Behnisch