video_label

Kreisverwaltung macht weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität: Ökostrom ab 1.1.2022

Nach dem Antrag „Für einen klima-aktiven Schwarzwald-Baar-Kreis“ der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen vom 16.9.2019 kommt die Kreisverwaltung nun ab dem 1.1.2022 einen großen Schritt weiter mit dem Bezug von CO2-neutralem Strom, Ökostrom mit Neuanlagenquote. Möglich wurde dies durch die Bündelausschreibung des Gemeindetags Baden-Württemberg für die Jahre 2022-2024, an der sich der Schwarzwald-Baar-Kreis mit zwei Losen und über 3 Millionen Kilowattstunden jährlicher Verbrauchsmenge beteiligt hat. Den Zuschlag haben zwei regionale Energieversorger erhalten, die Energiedienst AG mit Sitz in Rheinfelden bzw. Donaueschingen, die Wasserkraftwerke am Hochrhein und im Südschwarzwald betreibt, sowie das Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co KG mit Sitz in Lahr / Ortenau.

Die bündnisgrüne Fraktion im Kreistag freut sich über diese Entwicklung, die mit dem Ausbau weiterer kreiseigener Photovoltaik-Anlagen auf Verwaltungsgebäuden und anderen geeigneten Flächen einen weiteren Schub bekommen wird.

expand_less